Alle Beiträge von Stadl

Langsam tut sich was zum Thema Kultur

Liebe Mitglieder und Gäste!

So richtig Neues gibt es leider noch nicht zu berichten,
aber das Thema Kultur bekommt nun doch mehr Aufmerksamkeit.

Die Schritt für Schritt „Aufsperrpläne“ werden nun auch für Kulturbetriebe geplant und voraussichtlich am 25. Mai veröffentlicht.
Veranstaltungen bis 100 Teilnehmer können damit ab Juni wieder stattfinden.
Die Eckpunkte werden der 1 Meter Mindestabstand, eine sichere Lösung für den Empfangsbereich und den Sanitätbereich sein.
Auf Eigenverantwortung durch die Veranstalter wird gesetzt werden, ein Coronakonzept muß erarbeitet und genehmigt werden und ein/eine Coronabeauftragte(r) benannt werden.

Wie werden uns gleich nach Veröffentlichung der Vorgaben zusammensetzen und mögliche Umsetzungen für das Kukturfleckerl prüfen.
Das ist dann auch der Zeitpunkt zu dem wir uns wieder bei Euch melden.

Wir wünschen Euch bis dahin alles Gute
Euer Stadl-Team

Corona Texte auf Scrabble Spielbrett

Veranstaltungsverbot (zumindest) bis Ende Juni

Liebe Mitglieder und Gäste.

Am letzten Montag hat unsere Bundesregierung die schrittweise Aufhebung der Stillstands-Verordnungen angekündigt.
Bei diesem Stufenplan, der ein Wiederaufflammen der Corona Pandemie verhindern soll, ist der Besuch von Veranstaltungen ganz weit hintern gereiht.

Da viele von Euch und von uns der altersbedingten Risikogruppe angehören nehmen wir die Warnungen der Experten sehr ernst und werden unseren Betrieb nicht vor der Herbstsaison wieder aufnehmen.

Das alljährlich im August stattfindende Esslinger Jazzfest könnte damit unsere erste Veranstaltung nach der Corona Pandemie sein.

Eine Entscheidung dazu werden wir Ende Juni unter Berücksichtigung der weiteren Entwicklungen treffen.

Wir wünschen Euch bis dahin alles Gute
Euer Stadl-Team

Sonntag, 8. März 19.00h The Reveilles – Best of Hits der Andrews Sisters

Swing im Stil der 40er Jahre – Drei Stimmen, Klavier und Kontrabass

Die drei Damen überzeugten im ausgebuchten Stadl nicht nur mit Ihrem musikalischen Können. Sie gaben auch einen interessanten Überblick über den Werdegang der Andrew Sisters und die gesellschaftlichen Regeln auf den Bühnen dieser Zeit.

Unsere Gäste und auch das Stadl-Team waren begeistert und wir freuen uns schon auf das nächste Programm der Reveilles.


Foto: Norbert Leitgeb

Das harmonische Swing-Trio The Reveilles versetzt musikalisch sowie optisch zurück in die Zeit der Petticoats, knallroten Lippen und Hochsteckfrisuren. 
Drei Stimmen aus unterschiedlichen Bereichen charakterisieren das vielfältige Ensemble, dessen musikalisches Repertoire von den Klassikern der Andrews Sisters bis hin zu zahlreichen Coverversionen bekannter Hits reicht. Dabei bleiben sie stets dem Stil der 40er Jahre treu und arrangieren für drei Stimmen, Klavier und Kontrabass.

Neben zahlreichen Konzerten erobern die drei Künstlerinnen mit ihren unterhaltsamen Eigenproduktionen Bühnen aller Art. Im Kulturfleckerl Eßling geben die Reveilles am 08.03. mit ihrem „Best of Andrews Sisters“ Konzert die Hits des legendären Schwesterntrios zum Besten. 

www.the-reveilles.com



unterstützt aus Kulturförderungsmitteln des Bezirkes Donaustadt

Samstag, 29. Februar 19.00h Gernot Feldner mit His Sister Pam

Beatles Revival Band

Am Anfang stand sein brennender Wunsch, das Abbey Road-Album doch einmal live in seiner Ganzheit zu spielen.
Gernot Feldners Tom Waits Timbre bringt eine überzeugende und persönliche Interpretation der Beatles Songs.

His Sister Pam“ sind:

Andi Sagmeister – E-Gitarre
Gernot Feldner – Akustische Gitarre, Geang
Gerhard Buchegger – Klavier, Gesang
Georg Schmelzer-Ziringer – Bass, Gesang
Raphael Giller – Schlagzeug

His Sister Pam
His Sister Pam im Kultufleckerl Eßling

Im vollbesetzten Stadl gab es am Samstag Abend eine musikalische Reise die Abbey-Road
„rauf und runter“ und zahlreiche weitere Beatles Hits.

Daß uns Gernot Feldner dabei explizit als Zeitzeugen (und nicht als alte Krauderer)
klassifiziert hat, rechnen wir Ihm hoch an.
Und so freuen uns schon jetzt auf den nächsten Abend mit Her Sister Pam.



unterstützt aus Kulturförderungsmitteln des Bezirkes Donaustadt

Logo des Kulturfleckerls Eßling

Wir feiern Neujahr in Ruhe – am 11. und 12. Jänner

Rund um den Jahreswechsel gibt es schon genug Stress.
Deshalb haben wir unser Neujahrskonzert auf das 2. Jänner-Wochenende gelegt.

Die Schirmherrschaft hat dieses Jahr Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy übernommen.

Bilder vom 8. Neujahreskonzert Eßling - Sinfonietta dell' Arte
BR Wolfgang Aicher, BV Stv Karl Gasta, Obfrau Angela Hannappi, BV Ernst Nevrivy

In unserem „größten Wohnzimmer von Eßling“ hat auch dieses Jahr wieder das Salonorchester „Sinofnietta dell‘ Arte“ für ein beschwingtes Konzert in behaglichem Ambiente gesorgt.

Die Idee ein Symphonie-Orchester auf Salongröße zu reduzieren stammt aus dem Wien des 19. Jahrhunderts. Die Beschränkung auf die wesentlichen Instrumente und diese nur einmal zu besetzen stellt eine große Herausforderung für die Musiker dar.
Konstantin Illievsky verwendet viel Zeit darauf Musiker zu finden die dieser Forderung entsprechen und Konstantin Ilievskys internationales Ensemble hat diese Aufgabe auch dieses Jahr bravourös gemeistert.

Da Konstantin dieses Jahr bei den Konzerten in Eßling nicht anwesend sein konnte übernahm die Konzertmeiserin des Ensembels Krassimira Sultanova die Leitung der Aufführungen. Sie folgte damit den historischen Besetzungen der Wiener Orchester, die erst mit Johann Strauß Sohn einen nicht mitspielenden Dirigenten hatten.
Wie auch in den letzten Jahren sorgte Martin Sommerlechner für Verbindendes und Humorvolles zur Musik von Lanner, Strauß Vater und Sohn (und weniger bekannten Komponisten dieser Zeit).

Bilder vom 8. Neujahreskonzert Eßling - Sinfonietta dell' Arte

Leitung: Konstantin Illievsky
Moderation: Martin Sommerlechner



unterstützt aus Kulturförderungsmitteln des Bezirkes Donaustadt

Logo des Kulturfleckerls Eßling

Prosit 2020!

8. Eßlinger Neujahreskonzert

Samstag, 11. Jänner 19.00
Sonntag, 12. Jänner 16.00

SINFONIETTA DELL ARTE

Leitung: Konstantin Illievsky
Moderation: Martin Sommerlechner

Wir feiern den Jahresbeginn mit beschwingten traditionellen Melodien von Lanner, Straufl (Vater und Sohn) und anderen…
und vor allem mit der Sinfonietta dell Arte, diesem wunderbaren Salonorchester, das uns nun schon zum achten Mal in das neue Jahr begleitet.

Eintritt: 15.-

Z Ä H L K A R T E N

reservierung@kulturfleckerl.at
0677 / 630 19 868
Fr. Helbling – 17.00h – 20.00h

Reservierte Karten 1 Stunde vorher abholen – freie Platzwahl.

Bitte rechtzeitig reservieren,
manche Konzerte sind schon mehrere Wochen vorher ausgebucht.



unterstützt aus Kulturförderungsmitteln des Bezirkes Donaustadt